Ausstellungen zurück zur Übersicht
AKTUELL
NEWSLETTER
ÜBER UNS
AUSSTELLUNGEN
KÜNSTLER
KONTAKT
LINKS
IMPRESSUM


< exceptionell V >

Graphik, Zeichnungen und Malerei
aus dem Saarland von 1920 bis heute
Eröffnung
am Donnerstag, dem 5. Dezember 2019
ab 18.30 Uhr

Ausstellungsdauer
5. bis 21. Dezember 2019

Öffnungszeiten
Do - Fr 14.00 - 18.00 Uhr,
Sa 11.00 - 14.00 Uhr
und nach telefonischer Vereinbarung


In alter Tradition präsentiert die galerieampavillon zum Jahresabschluss unter dem Titel „exceptionell“ Druckgraphik und Unikate aus ihrem Bestand. Zum erstenmal findet die Ausstellung über zwei Etagen statt, nämlich im Erdgeschoss und in der 2. Etage der Mainzer Straße 100. Dadurch kann der Ausstellungsumfang mehr als verdoppelt werden.

Der Schwerpunkt der Ausstellung liegt wie gewohnt auf ganz besonderen Arbeiten auf Papier und Leinwand aus dem Saarland, im Mittelpunkt eine fantastische Kollektion mit Arbeiten von August Clüsserath. Angeboten werden hochwertige Druckgraphik und Malerei saarländischer und internationaler Provenienz. Darunter findet sich Rares und Legendäres aus mehr als 60 Jahren saarländischem Kunstschaffen und sowie eine umfangreichen Sammlung Radierungen aus den 1910er und 1920er Jahren von Hermann Keuth mit Landschafts- und Stadtmotiven aus dem Saarland und zahlreiche Mappenwerke.

Zudem wird ein außergewöhnliches Unikat von der Künstlerin Luisa Kuhn, eine Zeit-Raum-Plastik mit dem Titel „Der Weg der Philosophen“, in den Räumen im Erdgeschoss präsentiert. Das im Raum hängende Objekt bietet ein fulminantes Schattenspiel, während es sich langsam um die eigene Achse dreht. Das Licht-Schatten-Spiel eröffnet dem Betrachter die vierte Dimension.

Zu sehen sind Arbeiten von: Peter Barrois, Walter Bernstein, August Clüsserath, Leo Erb, Edvard Frank, Volkmar Gross, Bettina van Haaren, Marina Hartwahn, Nora Hildebrand, Wolfram Huschens, Edgar Jené, Franz Juncker, Hermann Theophil Juncker, Hermann Keuth, Leo Kornbrust, Lukas Kramer, Otto Lackenmacher, Volker Lehnert, Max Mertz, Dirk Rausch, sowie nationale und internationale Graphik und Malerei von Karl Otto Götz, Markus Lüpertz, Karel Appel, Corneille, JAMA, Bengt Lindström u.a..

Ich freue mich auf Ihren Besuch






August Clüsserath, Museal: „Lineare Komposition“
1952, rückseitig bedruckt, bez.und handschriftlich
datiert, Öl auf Leinwand 82 x 105 cm
Werkverzeichnis Nr. 188, abgebildet auf Seite 68 in
„august clüsserath malerei 1921-1966“






August Clüsserath, „O. T.“, 1966
Holzschnitt, WVZ Nr. 104, 8/14, Auflage 14 Ex.
teils in schwarz und rot gedruckt






August Clüsserath, „O. T.“, 1966
Holzschnitt, WVZ Nr. 108, 5/50, Auflage 50 Ex.
nur in schwarz






Luisa Kuhn, Zeit-Raum-Plastik, „Weg der Philosophen“
Papier, Garn, Holz, Licht, Musik von David Cambrin
132 x 92 cm






Dirk Rausch, „O. T.“, 2017
signiert und datiert „17“, Unikat
sechsfarbiger Siebdruck-Collage auf Aquarell Arches
300 g/m² Grain Satiné auf weißem Karton
40 x 40 cm






Museal: Ausstellungsplakat der ersten Ausstellung
unter dem Namen „Saarländischer Künstlerbund“
davor ab 1923 „Bund Bildender Künstler an der Saar“
Linolschnitt, Wolfram Huschens zugeschrieben






Leo Kornbrust, „O. T.“, 31.05.1992, signiert und datiert
Tuschezeichnung auf Büttenpapier 108 x 79 cm






Nora Hildebrand-Miersen
„Historischer Marktplatz mit Brunnen und St. Michael“
Homburg, 1958, Tempera auf Karton 64,8 x 50,2 cm






JAMA, „Harlekin“, 2017
Öl auf Leinwand 85 x 100 cm