Ausstellungen zurück zur Übersicht
AKTUELL
NEWSLETTER
ÜBER UNS
AUSSTELLUNGEN
KÜNSTLER
KONTAKT
LINKS
IMPRESSUM


Tillmann Damrau / The Muscles of Beauty

Malerei, Zeichnung
Ausstellungsdauer
19. Oktober bis 10. November 2012

Öffnungszeiten
Di - Fr 14-18 Uhr, Sa 11-14 Uhr
und nach telefonischer Vereinbarung


The Muscles of Beauty

Tillmann Damrau ist ein Maler, der sein Handwerk beherrscht. Daher kann er es sich erlauben, großzügig bei der Wahl der künstlerischen Techniken zu sein und sie souverän miteinander zu kombinieren. Dafür gräbt er den Bilderberg des Alltags um, fördert die Posen meist jugendlicher Darsteller hervor und inszeniert auf Papier und Leinwand eine Welt aus Versatzstücken des modernen Lebens. Der Maler erweist sich dabei als Kulissenschieber, Schnittmeister und Regisseur in einer Person, der seine Darsteller auf Erlebnistouren in seinen Bildräumen schickt, ohne ihnen oder dem Betrachter das Ende seiner Geschichten zu verraten. Tillmann Damrau wird dabei zum Unterhaltungskünstler im besten Sinn, mehrsprachig im Ausdruck zwischen abstrakt und figurativ, fähig, blitzschnell vom grobem Strich auf feinste Strichelei umzuschalten, gewandt im Einsatz von den Druckgraphik, Zeichnung, Collage und Malerei: Genug,umdieWelt in ihrer Bilderfülle zu fassen. Zum ersten Mal zeigt Tillmann Damrau, der als einer der wichtigsten Vertreter der jungen figurativen Kunst im Südwesten gilt, seine raumgreifenden Arbeiten auf Leinwand, Papier und Folie in einer Einzelschau im Saarland.


Tillmann Damrau

1961 geboren am 21. März in Freudenstadt. 1983-89 Studium der Malerei und Grafik an der Akademie der Bildenden Künste München, Meisterschüler bei Professor Robin Page, Diplom. 1987 Stipendium der Jubiläums-Stipendien-Stiftung der Akademie der Bildenden Künste München. 1988 Förderung durch die Mathias Pschorr-Stiftung, Hackerbräu. 1994-96 Atelierstipendium der Akademie der Bildenden Künste Stuttgart. Seit 2000 Lehraufträge, Workshops und Vorträge an der Philipps-Universität Marburg, der Hochschule Reutlingen, der Hochschule für angewandte Wissenschaften Augsburg, der Landesakademie Schloss Rotenfels und der Technischen Universität Dortmund. Mitglied im Künstlerbund Baden- Württemberg. 2005 Kunstpreis der Stadt Limburg. 2007-08 Vertretungsprofessur am Institut für Bildende Kunst der Philipps- Universität Marburg. Lebt in Stuttgart.


Ausstellungen (Auswahl):

2012 KIAF, Seoul, Süd-Korea, Bode Galerie & Edition, Nürnberg. Schwaben in Berlin, Positionen, Hauptstadtstudio der ARD, Berlin. Die Wahrscheinlichkeit des Unwahrscheinlichen, Kulturund Museumszentrum Schloss Glatt, Sulz (E). gestern – heute – morgen, Künstlerbund Baden-Württemberg, Kunstgebäude, Stuttgart *. zeichnen ohne grenzen, 5. Biennale der Zeichnung, Kunstverein Eislingen, Eislingen *. MyPlace, Kunstverein Münsterland, Coesfeld *. Aurora Consurgens, Kunstverein Würzbürg, Würzburg (E). artKarlsruhe, Karlsruhe, galerie wagner + marks *. Movidores, Galerie der Kreissparkasse Esslingen-Nürtingen, Esslingen (E). 2011 The Ovidians, Galerien für Kunst und Technik, Kulturforum, Schorndorf (E). ART.FAIR, Köln, galerie wagner + marks. Burglars of Beauty, galerie wagner + marks, Frankfurt am Main (E). Bilder und Skulpturen, Kunstforum,Weil der Stadt (E) mit Peter Hermann. * zu diesen Ausstellungen ist eine Publikation erschienen.






REGEN • 2010
Mix Media auf Leinwand 170 x 135 cm






THE NOCSYN FILES 4 • 2012
Mix Media auf Papier 38 x 28 cm






DER GLANZ DER TAGE 1 • 2012
Mixed Media auf Leinwand 130 x 150 cm